• Hundsbach1801.jpg
  • Hundsbach1802.jpg
  • W1.jpg
  • W2.jpg
  • W3.jpg
  • W4.jpg
  • W5.jpg
  • W6.jpg

 

Am 3. September-Wochenende heißt es in Hundsbach wieder:
“Modder zieh de Mondel on mer gehn donze!”

Denn am 15. September beginnt um 17.00 Uhr mit dem Aufstellen des Kerwebaumes und dem legendären Fassanstich die Hundsbacher Kerb im Sportheim. Für eine gute Unterlage sorgt ab 18.00 Uhr die Familie Dag mit ihren “Best Döner “-Leckereien und verwöhnt während des Kerwe-Samstags mit Würstchen, Hamburgern, Pommes, Salaten und natürlich Dönern. Ab 19.30 Uhr ist Einlass ins Vereinsheim, wo ab 21.00 Uhr zur Live-Musik der Band “2 for you” getanzt und gefeiert werden kann. Und alles im Open-End-Modus bei Asbach, Sekt, HundsBach-Wasser & Co.

Da Kerb, Kirchweih oder Kirmes(s) letztendlich eine alte kirchliche Tradition sind, startet auch in Hundsbach der Kerwe-Sonntag um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst im Sportheim. Im Anschluss daran gibt es dann Frühschoppen und Mittagessen. Selbstgebackene Kuchen-Variationen runden den kulinarischen Genuss ab. Doch damit nicht genug! Denn die Hundsbacher haben ab 14.00 Uhr noch ein “Buntes Programm” am Start! ACapälzJer, Modern Dancer, Hundsbacher Gollebiebcher und die Tanzgruppe RSM Bullies rocken den Saal, während die Kids beim Kinderschminken ihren Spaß haben. Da darf die Kerwered mit Hundsbacher Highlights und die Wahl des Quetschkuche-Königs/ der Quetschekuche-Königin nicht fehlen! Danach lassen die Hundsbacher den Kerwe-Sonntag in bester Feierlaune ausklingen.

Wer noch immer nicht genug hat, sollte sich auf keinen Fall den Kerwe-Montag entgehen lassen, der traditionell um 10.00 Uhr mit Frühschoppen und Eierbacken beginnt. Um die Mittagszeit gibt es dann wieder Leckereien aus der Küche. Es folgt ein fröhliches Beisammensein mit Feiern bis zum Abwinken. Ende offen!
“Kommt zahlreich zur Hundsbacher Kerb und bringt gute Laune mit! Wir freuen uns auf Euch.“

 

Text: Patricia Webb