Hurra- endlich Schnee! Und glaubt man den Wettervorhersagen, soll es den im neuen Jahr noch in Hülle und Fülle geben wie schon lange nicht mehr.

Des eine Freud, ist des anderen Leid - jedenfalls wurden zu Wochenbeginn „Hamsterkäufe“in Sachen Streusalz gemeldet.Am Dienstag verabredeten sich schon in der Schule die Hundsbacher Schüler zu einer Schlittenpartie in der weißen Winterpracht – die Temperaturen waren ideal, nicht zu kalt. Da durfte eine Schneeballschlacht natürlich nicht fehlen, und da kam bei der Rodelpartie Freude auf. So macht spontaner Wintersport Riesenspaß. Seit alters her wird direkt am Friedhof und am Ortseingang /Hauptstraße hinunter in Richtung Gärten Schlitten gefahren - für die Kleinsten ein ideales Freizeitvergnügen. Hundsbach liegt relativ hoch und hat immer mehr Schnee als Nachbargemeinden. Groß und Klein sausten auf Bob-, Rodel- oder Lenkschlitten den Hang hinunter und die Hunde nebenher. Ruckzuck bauten die Mädels um Kassandra und Kara Frick, Natascha Immerheiser, Lena Konrad, Zoe Lörsch, Lara-Joy Westenberger und Emily Reidenbach einen prächtigen und dickbauchigen  Schneemann; - flugs wurden im Nachbarhaus bei Doris Martin für das rechte Outfit eine Karotte und ein geeigneter Schal gefunden. Schließlich soll es ihm nicht kalt werden, und die Kleinsten noch lange Freude an der weißen Pracht haben.

Bild und Text von www.heylive.de